FC Delhoven

-

SSV Delrath

Treffen 15:00 Samstag   17.09.2011 16:00 Uhr
7 3 Halbzeit:
3:1


 

 

 

 

Aufstellung Spielbericht Tore
Tim Rietenbach
Florian Jeschke
Marco Kulig
Burak Uenal
Oghuzan Saglam
Mick Dziggel
Dennis Pethke
Nico Benz
Roman Albrecht
Furkan Caglar
Felix Frason
Can Karakus
Serhat Ertürk
Julian Siegberg
 

1. A-Jugend Meisterschaftsspiel: FC Delhoven vs. SSV Delrath

 

Es gibt Spiele, da fällt es einem schwer die richtigen Worte zu finden. Heute war so ein Spiel.  

Im ersten Meisterschaftsspiel innerhalb der Qualifikationsrunde zur Leistungsklasse traf der Gastgeber FC Delhoven auf die Mannschaft des SSV Delrtah. Delhovens Trainer Markus Neubert konnte im Gegensatz zur letzten Pokalbegegnung gegen Grevenbroich Süd auf einen etwas erweiterten Spielerkader zurückgreifen. Allerdings sollte sich im Spielverlauf zeigen, dass viele der zum Einsatz gebrachten Spieler noch Nachholbedarf im Ausdauerbereich haben. 

Nach einer kurzen Abtastphase nahm Delhoven das Zepter in die Hand und drückte Delrath zurück in ihre eigene Hälfte. Schon in der 8. Spielminute war Delhovens Stürmer Felix Frason erfolgreich, als er aus halbrechter Position und etwa 18 Meter Entfernung den linken Innenpfosten traf und der Ball von dort ins Tor zur 1:0 Führung abprallte. Nur wenige Minuten später hätte er gleich nachlegen können, doch scheiterte er dieses Mal am gegnerischen Schlussmann. So war es Roman Albrecht, der in der 14. Minute nach einem guten Anspiel aus dem Mittelfeld das 2:0 erzielen konnte. Alles schien wie geplant zu laufen. Gegen die individuell besser ausgestatteten Delhovener schienen die Gäste keine Chance zu haben. Doch es sollte anders kommen … 

Irgendwie hatte man den Eindruck, die Gastgeber glaubten das Spiel schon gewonnen zu haben – nur die Frage nach der Anzahl der Tore sei noch offen. Somit war der Anschlusstreffer der Gäste zum 2:1 nach einem Konter in der 40. Minute die logische Konsequenz aus dem recht lethargischen Spiel der Heimmannschaft. Wieder einmal klappte die Umstellung von Angriff auf Abwehr nicht. Zwar konnte man kurz vor der Halbzeitpause nach einem schönen Spielzug wieder den alten Torabstand herstellen, doch so richtig rund lief es nicht mehr. Osan Saglam war es, der nach einem Querpass von Dennis Pethke im gegnerischen Strafraum zum 3:1 traf. 

Bleibt noch die gelbe Karte für Felix Frason in der 28.Minute zu erwähnen, die er für ein Handspiel im gegnerischen Strafraum erhielt, sowie die Einwechselungen von Serhat Ertürk und Can Karakus in Minute 30. Kurz pausieren durften dafür Nico Benz und Burak Ünal.  

Zu Beginn der zweiten Halbzeit musste Roman Albrecht wegen einer Leistenzerrung aus der Partie genommen werden. Für ihn kam Nico Benz wieder auf den Platz.

Eine Kopfballstafette zwischen Nico Benz und Felix Frason, nach einer zuvor hereingebrachten Flanke von Osan Saglam in den gegnerischen Strafraum, brachte Delhoven in der 46. Minute mit 4:1 in Führung. Felix köpfte den Ball dabei unhaltbar ins gegnerische Netz.  

In den darauf folgenden Minuten erarbeiteten sich die Gastgeber eine Großchance nach der anderen. Es sah zunächst aus, als hätten sich die Spieler von Markus Neubert wieder berappelt. Doch in der 54. Minute fingen sich die Delhovener den nächsten Konter ein, der zum 4:2 Anschlusstreffer führte. Von nun an beschlossen die Gäste mitzuspielen und witterten Morgenluft. Bei den Delhovenern klappe gar nichts mehr aus dem Spiel heraus. Auf dem Platz war sehr viel Unruhe. Der Schiedsrichter hatte viel zu tun und musste das Spiel wegen zum Teil heftiger Fouls von beiden Parteien unterbrechen. Burak Ünal verletzte sich schwer (Sprunggelenk ?) und musste in der 55. Minute vom Platz genommen werden. Als sich dann auch noch Delhovens Torwart Tim Rietenbach an einem Finger verletzte kam Markus Neubert mit seiner Aufstellung ins schwitzen. Tim Rietenbach wurde kurzer Hand zum Feldspieler ernannt und für ihn kam Ersatztorwart Julian Siegberg ins Tor.

 Ein stärkerer Gegner hätte das Chaos auf der Delhovener Seite sicher ausgenutzt. Denn von einem geordneten Spiel mit Struktur war nun nicht mehr zu reden. Es glich mehr einer Bolzerei als einem Fußballspiel. Viele Unterbrechungen wegen Foulspiel oder Wadenkrämpfe „erschöpfter“ Spieler  machten das Ereignis auf dem Rasen für die zahlreichen Zuschauer unattraktiv.

 Doch die Gäste aus Delrath konnten das Unvermögen ihrer Gastgeber nicht ausnutzen. In der 70. Spielminute traf Felix Frason nach einem Doppelpass mit Tim Rietenbach zur 5:2 Führung. Ein Heber über den chancenlosen Torwart machte diesen Treffer zum schönsten des Tages.

 Dem dritten Treffer der Gäste zum 5:3 ging ein eindeutiges aber nicht geahndetes Foulspiel eines Delrathers voraus. Die Delhovener konnten dem anschließenden, schnell vorgetragenen Konter nichts entgegensetzen, da sich alle noch in der Vorwärtsbewegung befanden.

 Ein Sololauf von Tim Rietenbach führte in der Nachspielzeit zum 6:3. Damit krönte er seine heutige, ungewöhnliche „Wandlung“ vom Torwart zum Feldspieler. Den letzten Treffer zum Endstand von 7:3 für Delhoven markierte dann Felix Frason, eher der Schiedsrichter ein Einsehen hatte und das Spiel nach fast 100 Minuten abpfiff.

 Der Vollständigkeit halber müssen noch zwei gelbe Karten für Delvovener Spieler Erwähnung finden: in der 60. Minute für Furkan Caglar und in der 73. für Osan Saglam – beides Mal für Foulspiel.

 Fazit:

Das Ergebnis täuscht über den tatsächlichen Spielverlauf hinweg. Delhoven muss sich steigern – sowohl in der Konzentration auf dem Platz als auch im konditionellen Bereich. Das spielerische Potenzial ist vorhanden – es muss aber regelmäßig abgerufen werden. Gegen eine spielerisch stärkere Mannschaft hätte Delhoven heute sicher Probleme gehabt und sich nicht wundern dürfen, wäre das Spiel verloren gegangen.

 Aufstellung Delhoven:

Tim Rietenbach, Florian Jeschke, Burak Ünal, Osan Saglam, Marco Kulig, Mick Dziggel, Roman Albrecht, Dennis Pethke, Furkan Caglar, Nico Benz, Serhat Ertürk, Can Karakus, Julian Siegberg. 

Bericht:Jürgen Jeschke

1 0 7.min
Felix
2 0 13.min
Roman
2 1 40.min
3 1 45.min
Oghuzan
Halbzeit
4 1 46.min
Felix
4 2 54.min
5 2 70.min
Felix
5 3 76.min
6 3 87.min
Tim
7 3 89.min
Felix
Vorheriges Spiel home nächstes Spiel
  www.fc-delhoven-u19.de